Der Stadtrat hat an der Sitzung vom 8. Juni 2021 beschlossen, den Termin für den Ablauf der Erholungszone um vier Jahre, also bis zum 19. Juli 2025, zu verlängern, dies aufgrund von Art. 19h Abs. 2 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG). Das Ziel dieser Fristverlängerung ist die Errichtung einer Garten- und Erholungsanlage im Bereich der Erholungszone Schauenstein, Parzellen Nr. 99, 341, 342, 344 und 345, auf Grundlage eines umsetzbaren Bauprojekts. Auflageakten: Fristverlängerung. Auflagefrist: 30 Tage, vom 24. Juni bis 23. Juli 2021.Auflageort/Zeit: Stadtverwaltung Fürstenau, während den Öffnungszeiten oder nach Absprache mit der Kanzlistin (081 651 14 88). Planungsbeschwerde: Personen die ein schutzwürdiges eigenes Interesse an einer Anfechtung der Fristverlängerung haben oder nach Bundesrecht dazu legitimiert sind (Art. 101 KRG) können innert 30 Tagen seit dem heutigen Publikationsdatum bei der Regierung schriftlich Planungsbeschwerde gegen die Fristverlängerung einreichen.

Stadt Fürstenau | +41 81 651 14 88 | stadt@fuerstenau.ch